+49 (0) 9151 72696-0 | info@action-sport-tauchreisen.de

Indonesien Tauchsafari

Indonesien

Mit einer unvergleichlichen, traumhaften Unterwasserwelt welche zu der besten der gesamten Erde zählt, wird in Indonesien jede Tauchsafari zu einem ultimativen Erlebnis. Im Herzen des „Korallen Dreiecks“ gelegen, verteilen sich um das Inselreich 15 Prozent aller Korallenriffe der Welt. Taucher finden hier neben spektakulären Tauchgründen, versunkenen Schiffen und imposanten Steilwänden die größte maritime Artenvielfalt.
Indonesien hat eine unwahrscheinlich große Auswahl an Tauchsafari Zielen. Tauchgebiete wie Komodo, Sulawesi, Raja Ampat und die Banda Inseln entwickeln sich zu den beliebtesten Destinationen. Es werden das ganze Jahr hinweg in den vielfältigen Inselreichen Jahreszeiten abhängig Tauchsafaris angeboten.
Der Komodo Nationalpark zählt zu den beliebtesten Zielen in Indonesien. Hier werden das ganze Jahr über Tauchsafaris angeboten. Von April bis November herrschen hier die besten Tauchbedingungen. Das durch die starken Strömungen planktonreiche Wasser um die Inseln ist vor allem zwischen Dezember und Februar ein Magnet für Mantas. Die imposanten Steilwände sind ein wahres Paradies an farbenprächtigen Plankton Die Tauchgründe rund um Komodo bieten eine unglaubliche Vielfalt, vom gemütlichen Tauchgang mit seltensten Kreaturen im Makro-Bereich, Unterwasserbergen und –kanälen, Steilhängen bis hin zu Drifttauchgängen mit Mantas und größeren Fischschwärmen – und dies alles kombiniert mit intakten Riffen und Korallengärten! 
In den Gewässern im Komodo Nationalpark leben weit über 1.000 Fischarten, 260 Arten von Riffkorallen, 70 verschiedene Schwämme, 17 Wal- und Delphinarten und zwei Arten von Meeresschildkröten. Ein Highlight ist auch ein Besuch der legendären Drachen von Komodo.  Komodo Safaris beginnen meist in Bali oder Flores.
West Papua mit Raja Ampat ist mit seinem enormen Artenreichtum und märchenhaften Korallenlandschaften ein wahres Eldorado für Taucher aus aller Welt. Taucher berichten von unvergleichlichen Erlebnissen. Tauchgänge zu alten Flugzeug- und Schiffwracks in den Gewässern der Cendrawasih-Bucht oder vor der Westspitze der Insel sind weitere Highlights. Die Raja Ampat Inseln mit türkisblauem Wasser, einsamen Lagunen und feinen weißem Sand sind ein absolutes Safaritraumziel. In den Riffen vor den Inseln trifft man auf Rochen, Wale, Haie, Schildkröten, Papagaienfische, Delfine und riesige Venusmuscheln. Die Hauptsaison der Tauchsafaris ist hier von Oktober bis April, da das Meer dann weniger rau ist und es weniger regnet. 
Die Banda Inseln und Ambon haben den Ruf als eine der besten Tauchregionen der Welt. Die Tauchgründe versprechen unglaubliche Reichtümer. Eine riesige Anzahl an Hochseefischen und große Schulen von Rifffischen findet man an den gesunden Riffen. Gesichtet werden hier verschiedene Walarten, Delfine, Rochen, Haie und Thunfische. Das Tauchen ist hier farbenfroh, faszinierend und mehr als abwechslungsreich! An fast allen Tauchplätzen sind die Strömungen sehr moderat, so dass auch Tauchanfänger die Tauchgänge genießen können.
Sulawesi ist ein weiteres sehr interessantes Tauchreiseziel. Tauchsafaris in den Bunaken Marine Park bedeuten von einer riesigen marinen Artenvielfalt umgeben zu sein mit mehr Arten von Korallen als sonst irgendwo. 
Nur eine kurze Bootsfahrt entfernt findet man die Lembeh Strait, das absolute Traumziel für das Schlammtauchen. Alle die von einer bizarren Makrowelt fasziniert sind bei einer Tauchsafari nach Lembeh genau richtig. Die Gewässer sind ein Eldorado für Unterwasser Fotografen und Jäger von Kleinstlebewesen. Entlang des schwarzen, sandigen Meeresboden findet man mehr bizarre, faszinierende Lebewesen als man es sich erträumen kann. Nimmt man noch die Bangka Insel und das Sangihe Archipel hinzu, wird einem klar, warum Taucher immer wieder nach Sulawesi kommen. 
Nord-Sulawesi kann das ganze Jahr betaucht werden. In Manado und dem Bunaken Nationalpark findet man die besten Tauchbedingungen zwischen März und Oktober. Juli und August sind die besten Monate für Sichtungen von Meerestieren in der Lembeh Strait.

Bali bietet die besten Voraussetzungen zum Tauchen zwischen April und November. Haie und andere Großfische sichtet man meist zwischen Juni und September, Mantas zwischen April und Juni.

Hinweis Tauchsafaris 

Tauchkreuzfahrten sind für all diejenigen die erste Wahl, die mehr sehen und entdecken wollen, als von Land aus möglich ist.
Tauchsafaris empfehlen sich für erfahrene und ausgebildete Taucher, die selbständig und eigenverantwortlich mit einem Partner tauchen können. Unbedingt erforderlich ist zudem ein tauchärztliches Attest (nicht älter als 1 Jahr), der Ausbildungsnachweis und das Logbuch (im Zweifelsfall Checktauchgang gegen Gebühr erforderlich). Der Sicherheitszustand an Bord richtet sich nach indonesischen Vorschriften und entspricht nicht immer den europäischen oder deutschen Bestimmungen. Rettungsmittel sind auf allen Schiffen vorhanden. Auf Werftliegezeiten, notwendige Reparaturen oder andere, unvorhersehbare Umstände haben wir keinen Einfluss. Aus diesem Grund behalten wir uns ausdrücklich vor, ggf. ein anderes Schiff gleicher Kategorie einzusetzen als vorgesehen. Bitte beachten Sie auch, dass unsere Angaben über Fahrgebiete unverbindlich sind.

MV Mermaid 1

Die Mermaid I ist eine 28 m lange und 7 m breite aus Stahl gebaute Motoryacht auf der maximal 15 Gäste Platz finden. Die Mermaid I wurde speziell für Tauchsafaris gebaut. Sie ist perfekt für Taucher ausgestattet, um die Höhepunkte von Bali bis Komodo, sowie die Regionen um Flores und Alor, die Banda Sea und im weiteren Verlauf auch das Inselreich von Raja Ampat zu entdecken. 

Details & Anfrage

MV Mermaid 2

Die Mermaid II ist eine 33 m lange und 7 m breite aus Stahl gebaute Motoryacht auf der maximal 16 Gäste Platz finden. Die Mermaid II wurde speziell für Tauchsafaris gebaut. Sie ist perfekt für Taucher ausgestattet, um die Höhepunkte von Bali bis Komodo, sowie die Regionen um Flores und Alor, die Banda Sea und im weiteren Verlauf auch das Inselreich von Raja Ampat zu entdecken.

Details & Anfrage

SY Moana

Die Moana ist ein 30 m langer, klassischer und moderner Phinisi Schooner. Sie wurde 2003/2004 in einer traditionellen Werft aus Teakholz und Eisenholz gebaut, dies sorgt für eine warme und gemütliche Atmosphäre an Bord. Speziell für Tauchfahrten gebaut genießt die Moana bereits seit vielen Jahren einen sehr guten Ruf für Tauchsafaris im Komodo Nationalpark.

Details & Anfrage