+49 (0) 9151 72696-0 | info@action-sport-tauchreisen.de

Saba Tauchbasen

Saba 

Keine Sandstrände, keine große Hotels oder keine Shopping Malls säumen die Küste der Insel, doch das unverfälschte Ambiente, die traumhafte Natur und die gastfreundlichen Einheimischen nehmen den Urlauber sofort für sich ein. 
Schroffes und steiles Vulkangestein säumt die ganze Insel, so dass natürliche Sandbuchen komplett fehlen. Für Taucher bietet Saba unter Wasser nahezu ein Paradies, da die fast unberührten Strände noch intakte Korallenriffe besitzen.

Anreise

Die Gesamtreisezeit zwischen Deutschland und Saba beträgt ca. 12–16 Stunden.
KLM fliegt ab den meisten deutschen Flughafen über Amsterdam, Air France via Paris. Abflug in Deutschland ist meist morgens oder vormittags, die Ankunft nachmittags oder abends (Änderungen möglich).
Der Rückflug startet mittags, nachmittags oder abends und die Ankunft in Deutschland ist erst am nächsten Tag. Es sind auch Flüge über die USA möglich. Bitte beachten Sie hierbei die aktuellen Einreisebestimmungen in die USA. 
(Diese erhalten Sie im Internet unter:www.auswaertiges-amt.de) 

Tauchen

Das Highlight auf Saba sind die Tauchreviere. Kristallklares Wasser mit Sichtweiten um 40 – 50 m bietet für Unterwassersportler hervorragende Bedingungen. Zu finden ist es im Saba Marine Park rund um die Insel. Die insgesamt 30 Tauchgebiete bieten genug Abwechslung für einen erlebnisreichen Tauchurlaub.

Saba Divers

Das PADI Center liegt in Fort Bay, dem Hafen von Saba und verfügt über einen eigenen Bootssteg. Die Basis steht unter deutscher und belgischer Leitung, das Verkaufsbüro liegt im Herzen von Windwardside. Das Tauchen auf Saba steht unter dem Schutz des Saba Marine Parks und Saba Divers ist die erste und einzige lizenzierte, europäische Tauchbasis mit dem Status PADI International Dive Resort. Nitrox wird ohne Aufpreis angeboten.

Details & Anfrage